May 1st, 2015                                               

Back to basics: Handhygiene ist heute wichtiger denn je

 Am 5. Mai ist der offizielle Tag der World Health Organization’s SAVE LIVES: Clean Your Hands Kampagne.

Bevor Sie jemanden die Hand schütteln, sollten Sie es sich vielleicht zweimal überlegen. Sind Sie sicher, dass die Hände dieser Person sauber sind? Haben Sie selber vor kurzer Zeit eine Fläche berührt, die eine hohe Konzentration von Bakterien aufweisen könnte? (Wahrscheinlich!) Wie oft waschen sich die Menschen nach dem Toilettengang wirklich die Hände? Vielleicht denken Sie, dass das Hinterfragen paranoid erscheint; denken Sie nochmal darüber nach. Wenn Sie in einem Krankenhaus oder Pflegeheim arbeiten, oder dort viel Zeit verbringen, sind diese Fragen umso wichtiger. Tatsächlich wird jeder von uns zu einem gewissen Zeitpunkt mal ein Krankenhaus besuchen müssen. Wenn ein Krankenhaus kein qualitatives Programm für Handhygiene vor Ort hat, nimmt die Chance für Sie zu, dort krank zu werden.

       Die Realität ist, dass Handhygiene immer ein Thema gewesen ist. Manchmal vergessen wir, dass die einfachste, grundlegendste und wichtigste Handlung, das Händewaschen ist. Auch in einem Büro sind die Tastatur und die Maus sehr wahrscheinlich mit irgendeiner Art von pathogenen Bakterien kontaminiert.1 Sie sind sogar mit Abstand die schmutzigsten Teile jedes Büro´s und eine potentielle Quelle für die Übertragung von pathogenen Organismen, die zu Krankheiten führen.

           Wie oft verwenden wir Händedesinfektionsmittel? Sind wir uns wirklich bewusst, wie viele kontaminierte Sachen wir den ganzen Tag berühren? Und wie sieht das mit der Gewohnheit, wie die Berührung des Gesichtes, aus? Haben Sie mal darauf geachtet, wie oft Sie sich am Tag durch´s Gesicht streifen? An einem Tag berühren Sie Ihr Gesicht mehr als 23 Mal pro Stunde. Das war der Fall bei eine Gruppe von Medizinstudenten während einer Verhaltensbeobachtung.2 Ihr Mund, Nase und Augen werden als Schleimhäute betrachtet und sind in der Regel stark mit Bakterien besiedelt.3

           Vor kurzer Zeit haben zwei dänische Studien gezeigt4, dass eine erschreckend hohe Anzahl von Menschen die Hände, nach einem Toilettengang, nicht wäscht. Eine Studie, in einem Krankenhaus durchgeführt, stellte fest, dass nur 30% der Krankenhauspatienten tatsächlich ihre Hände nach dem Toilettengang wäscht. Noch schlimmer; mehr als ein Drittel der Krankenhausmitarbeiter waschen ihre Hände nicht nach dem Besuch der Toilette. Nur etwa 65,6% haben die Hände wirklich gewaschen.

           Angesehen von der Bedeutung des Händewaschens, würden Sie denken, dass es diese Praxis schon seit Jahrtausenden gibt. Allerdings ist es erst 150 Jahre her, dass Dr. Ignaz Semmelweis aus Österreich den direkten Zusammenhang herstellte, zwischen der Tatsache, dass Ärzte ihre Hände nicht waschen und den Todesfälle an Kindbettfieber. Er hat erstmals empfohlen, dass die Ärzte ihre Hände waschen müssen. Semmelweis würde für seine Beobachtung verspottet und ließ sich für seine starke persönliche Überzeugung zwangsweise in eine Irrenanstalt aufnehmen. Er starb nur zwei Wochen nachher, möglicherweise von Krankenhauspersonal zu Tode geprügelt.

           Semmelweis hat gewagt, den Status Quo der derzeitigen medizinischen Industrie in Frage zu stellen und wurde mit einer starken negativen Reaktion konfrontiert. Diese Reaktion wird seitdem „The Semmelweis Reflex“ genannt und ist immer noch weit verbreitet im heutigen Gesundheitswesen. Doch, dank Semmelweis Kühnheit ist und jetzt die Bedeutung des Hände waschen bekannt. Wir sollen die Semmelweis-Geschichte nie vergessen. Viele Leben hätten damals gerettet werden können, wenn man auf ihn gehört hätten, einfach durch das Waschen der Hände. Sogar heutzutage wurden Umfragen durchgeführt, die zeigen, dass es nach wie vor einen Bedarf an direkter Erziehung zur Handhygiene gibt.5 Studien zeigen, dass Bewohner von Pflegeeinrichtungen von der Bedeutung der Handhygiene wissen aber verhindert werden diese durchzuführen, z.B.: durch Unzugänglichkeit der richtigen Produkte.

       Mehr denn je ist Handhygiene heute von entscheidender Bedeutung. Unter anderem durch Ausbrüche wie Ebola, sollte die Wichtigkeit von sauberen Händen höher als je zuvor sein. Deshalb hat die World Health Organisation bereits im Jahr 2009 die SAVE LIVES: Clean Your Hands-Kampagne gestartet. Also am 5. Mai können auch Sie Teil der Bewusstseinsbildung über die Bedeutung des Händewaschen sein.

Bitte teilen Sie diesen Artikel mit ihren Freunden auf Social Media. Auch Sie können Leben retten mit der Reinigung Ihre Hände und damit, dass Sie anderen über die Bedeutung des Hände waschen informieren

References

  1. https://ispub.com/IJPH/1/2/5611
  2. http://www.ajicjournal.org/article/S0196-6553(14)01281-4/abstract?elsca1=etoc&elsca2=email&elsca3=0196-6553_20150201_43_2_&elsca4=Nursing%7CInfectious%20Diseases
  3. http://textbookofbacteriology.net/innate_3.html
  4. http://www.thelocal.dk/20150326/are-danes-disgusting-studies-show-basic-hygiene-lacking
  5. http://www.ajicjournal.org/article/S0196-6553(14)01294-2/abstract?elsca1=etoc&elsca2=email&elsca3=0196-6553_20150201_43_2_&elsca4=Nursing%7CInfectious%20Diseases 

Arion

Arion ist ein internationales, innovatives Unternehmen, das Hilfsmittel für das Gesundheitswesen herstellt.

Kontaktieren Sie uns

Arion Deutschland GmbH
Rutherford 10
52072 Aachen

Tel.: +49 241 95 50 9350
        0800 - 621 31 43
Fax: +49 241 95 50 9349
        0800 - 621 31 42
E-mail: de@arion-group.com

Folgens Sie uns auf Social Media

 

arion-facebookarion-linkedinarion-youtube arion-twitter